ABGESAGT: The Kings of Swing – „A Tribute to Benny Goodman“

ACHTUNG: Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Samstag, 17.11.2018 | 20:00 Uhr

ABGESAGT: The Kings of Swing - "A Tribute to Benny Goodman"

Aufgrund des zu geringen Ticketverkaufs wird die Veranstaltung abgesagt. Tickets können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

 

Im Jahr 1938 gastierte der Swing-Klarinettist Benny Goodman in der legendären Carnegie Hall in New York, die bis dahin nur Vertretern der klassischen Musik offenstand. Dieses Konzert war nicht nur ein überwältigender Erfolg; es wurde zum Meilenstein und Inbegriff der Swing-Ära. Die dabei live aufgenommene LP verkaufte sich millionenfach und machte Benny Goodman zum „King of Swing“. Diesen Titel behielt er bis zu seinem Tod im Jahr 1986.

 

Nun setzt ihm der Hamburger Klarinettist Ben Hansen ein musikalisches Denkmal. Mit einem prominent besetzten Quartett erinnert er an das grandiose Konzert in New York und interpretiert unvergessene Klassiker aus dem Repertoire von Benny Goodman, wie „Stomping at the Savoy“, „Rose Room“ oder „Airmail Special“. Ben Hansen kommt dem großen Vorbild dabei erstaunlich nah. Kaum ein anderer Klarinettist in Europa reicht klanglich und spieltechnisch derart virtuos an das Spiel-Idiom Benny Goodmans heran. Mit ihm spielen herausragende und in ganz Europa renommierte Musiker: Der Stuttgarter Pianist Thilo Wagner gehört zu den meistbeschäftigten Musikern des Genres und kann auf eine lange Referenzliste verweisen. So spielt er u. a. mit Emil Mangelsdorff, Scott Hamilton und Harry Allen.

 

Der Bremerhavener Musiker Jörg Seidel zählt als Gitarrist wie als Sänger zu den Besten seines Faches. Er tourt seit 10 Jahren mit Ron Williams, spielte 20 Jahre lang mit Entertainer-Legende Bill Ramsey und leitet ein Trio, dem mit Larry Fuller und Martin Pizzarelli zwei Stars der US-Szene angehören.

 

Bassist Peter Inagawa aus Berlin ist ein Virtuose und vielseitig gefragter Musiker, der mit Mark Murphy, den Bellamy-Brothers und Manfred Krug auf Tour war. Mit kammermusikalischem Sound, einem untrüglichen Gespür für den klassischen Swing der 40er Jahre, einem musikalisch wie spieltechnisch hohen Niveau und einer ansteckenden Spielfreude entführt dieses Quartett seine Zuhörer in die Szenerie der frühen Jazzjahre.

Jetzt buchen zum Besten Preis Book Now