1. Abokonzert der Kunstfreunde Wiesloch e. V. – Streichtrio mit Tobias Feldmann, Lise Berthaud und Julian Steckel

ACHTUNG: Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Sonntag, 29.09.2019 | 19:30 Uhr

1. Abokonzert der Kunstfreunde Wiesloch e. V. - Streichtrio mit Tobias Feldmann, Lise Berthaud und Julian Steckel

Tobias Feldmann, Violine
Lise Berthaud, Viola
Julian Steckel, Violoncello

Jean Francaix | Streichtrio (1933)
L.v. Beethoven | Streichtrio op. 9 Nr.3
W.A. Mozart | Divertimento KV 593

Die Geschichte des Streichtrios für Geige, Bratsche und Cello beginnt mit den Werken von Mozart und Beethoven. Als Beethoven 1796-1798 seine drei Trios op. 9 in Wien schrieb, hatte er nur ein großes Vorbild: Mozarts großes Divertimento Es-Dur KV 563, dessen längstes Kammermusikwerk, ist – trotz seines Werktitels Divertimento – keineswegs zur bloßen Unterhaltung komponiert. Es ist eine der tiefsinnigsten kammermusikalischen Kompositionen Mozarts, entstanden im Jahr seiner drei letzten Sinfonien 1788. In Beethovens drei Trios op. 9 – Nr. 3 c-Moll steht auf dem Pro-gramm – sind die drei Spieler extrem gefordert, um die Vorstel-lung der Vollstimmigkeit, die dem Komponisten vorschwebte, zu erfüllen. Beethovens „Elan“, sein unbedingter Wille, an die Gren-zen des Spielbaren zu gehen, wird gerade hier deutlich. Der Abend wird eingeleitet mit dem Streichtrio von Jean Francaix. Es gilt als das klangschönste und effektvollste Streichtrio des 20. Jahrhunderts. Seine motorisch-tänzerischen Ecksätze umrahmen zwei ruhige Mittelsätze, darunter ein besonders subtiles Andante „con sordino“. Die drei jungen Interpreten sind vielfach ausgezeichnete Musiker.

Veranstalter: Kunstfreunde Wiesloch e. V.

Jetzt buchen zum Besten Preis Book Now