Palatin Impression

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email! Telefon +49 (0) 6222-582642 Mobil: 0160-7432085 oder Mailen Sie uns!

Cris Cosmo ist der Sieger der ersten Runde

16.03.2021

Cris Cosmo ist der Sieger der ersten Runde

Wieslocher Song-Contest:

Das Ergebnis des ersten Konzertabends steht fest 

Auch die Teilnehmer des zweiten Konzertabends sind nun ausgewählt

Wiesloch. 16.03.2021, „Live Dahäm“:  Dies könnte bald zu einem geflügelten Wort in der Weinstadt Wiesloch avancieren. Der erste Wieslocher Song-Contest wurde mit überwältigendem Erfolg von den Zuschauern zu Hause gefeiert. Live aus dem Palatin gestreamt: In überragender technischer Qualität und vor allen mit einem künstlerischen Potenzial der Teilnehmer, das selbst die Jury teils sprachlos machte und Gänsehautfeeling pur erzeugte. Nun steht fest: Cris Cosmo ist der Sieger des ersten Konzertabends.

Die fünf Kandidaten konnten ihre selbst geschriebenen Songs präsentieren: Wolfgang Sing, John Melo, Cris Cosmo, Christopher Engelsberger und Magdalena Schaust waren die Stars des Abends und haben die Jury – bestehend aus Jutta Werbelow, Andrea Michels, Olli Roth und Jürgen Zöllner – berührt. Ein Wettbewerb, der unter dem Schulterschluss von Stadtverwaltung Wiesloch, Bürgerstiftung, Rotary Club Schwetzingen-Walldorf, Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter) und dem Palatin stattfindet und von zahlreichen Organisationen, Unternehmen sowie Privatpersonen unterstützt wird.

Wolfgang Sing konnte sich mit seiner rockigen Gitarrenperformance die Stimme von Olli Roth sichern. John Melo hat durch seine Vielseitigkeit überzeugt und die zweite Stimme geholt. Die dritte Stimme ergatterte Cris Cosmo, der auch gleich die vierte Stimme für sich verbuchte. Er punktete mit seiner Bühnenpräsenz. Die fünfte Stimme war diejenige der Zuschauer und damit am spannendsten erwartet. Die Auswertungen haben ergeben, dass Christopher Engelsberger der Liebling der Zuschauer war.

Somit steht also fest, dass Cris Cosmo am 24. April 2021 ins Finale einziehen wird. Der Zuschauerliebling hat ebenfalls die Chance auf einen Platz im Finale. Es bleibt also weiterhin spannend.

Und auch die Teilnehmer des nächsten Konzertabends stehen bereits fest. Es sind dies:

Johanna Roth: Aufgewachsen ist sie in Wiesloch und hat während ihrer Schulzeit am Ottheinrich-Gymnasium angefangen, die ersten Songs zu schreiben. Anschließend ging es für sie nach Mannheim, wo sie an der Musikhochschule mit ihrem Studium der Musikwissenschaft begann und parallel auch weiter Songs schrieb. Es folgten Auftritte im JUZ, auf dem Stadtfest Wiesloch, beim Weingut IHLE, auf der großen Fridays for Future-Demo 2019 und weitere Konzerte in der Rhein-Neckar-Region.

Robin Carpe: Der Heidelberger Singer-Songwriter und Frontmann der Band „As Far As Low“ steht seit vielen Jahren für gute Laune und ehrliche, handgemachte Musik. Mit einem Programm aus eigenen Liedern und ausgewählten Cover-Songs schafft er es seit vielen Jahren, sowohl solo als auch mit seiner Band das Publikum zum Singen, Tanzen und Nachdenken zu animieren. Mehr Infos: www.robincarpe.de

Freiheit: Die Band – Flo Gallant (Vocals, Gitarre), Linki Gallant (Vocals), Ben Gallant (Vocals, Drums), Jens Lorbeer (Vocals, Gitarre) – besteht seit zwei Jahren und arbeitet ausschließlich mit eigenem Material. Die Mitglieder leben in Neckergemünd, Dossenheim und Hockenheim. Hervorgegangen ist die Band aus der Formation Groove Sauce. Aktuell arbeitet sie an ihrem ersten Album, allerdings müssen die Aufnahmen aufgrund des finanziellen Engpasses durch die Corona Krise gerade still stehen. Mehr Infos: www.freiheit-music.com

Vie au carré: Vier versierte Musiker*innen (Lars Quincke, Lisa Biggel, Hannah Wiese, Felix Burtscher), die in den bekannten Quadraten Mannheims im Herbst 2020 zueinander gefunden und beschlossen haben, genau dieses “Leben in den Quadraten” in der Sprache der Musik wiederzugeben. Ein multi-kulturelles, trilinguales, abwechslungsreiches und alternatives Angebot der populären Musik wird hier aufgefahren und durch die einzigartige Stimme der Sängerin Lisa Biggel zur Geltung gebracht.

Glückskeks: Martin Haaß und Manni Brucker sind das Wiesloch/Rotenberger Duo „Glückskeks.“ Bekannt sind die beiden schon seit vielen Jahren durch ihr Engagement bei den „Nachtigallen“, „Manni Miracle“ und der legendären Partyband „Die Wilde 13“. Mit Glückskeks präsentieren sie nun Musik aus eigener Feder: Deutsche Texte mit nachdenklichen, gereiften, träumerischen Inhalten in romantisch-poetischer Lyrik.

Finanziert wird der Contest durch zahlreiche Spender: Das Spendenkonto, verwaltet von der Stadtverwaltung Wiesloch, ist weiterhin aktiv. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann seinen Beitrag unter dem Betreff Kunst und Kultur überweisen:

DE84 6725 0020 0050 0072 35 (Sparkasse Heidelberg)

DE71 6729 2200 0000 0337 07 (Volksbank Kraichgau)

Weitere Konzert-/Streamingtermine:

Samstag, 27. März 2021, 19 Uhr

Freitag, 9. April 2021, 19 Uhr; FINALE:  Samstag, 24. April.

Jetzt buchen zum Besten Preis Book Now