Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email! Telefon +49 (0) 6222 582-300 oder Mailen Sie uns!

Einladung zu Wein, Kunst und Kultur vom 19. bis 21. September 2014 in Heidelberg-Wiesloch!

10.09.2014

Einladung zu Wein, Kunst und Kultur vom 19. bis 21. September 2014 in Heidelberg-Wiesloch!

Der Verein „Gesellschaft für Geschichte des Weines“ lädt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis rund um das Thema „regionaler Weinbau in Geschichte und Gegenwart“.

Nach den überaus erfolgreichen Veranstaltungen des Vereins „Gesellschaft für Geschichte des Weines“, die im Herbst 2013 nach Franken und im Frühjahr 2014 ins Breisgau geführt hatten, bietet der Verein ein attraktives Programm für alle Interessierten vom 19. bis 21. September 2014 in Wiesloch an.

Im Anschluss an eine Stadtführung, mit der der Veranstaltungsreigen am Freitagnachmittag, 19. September 2014 beginnt, empfängt um 16:30 Uhr der Oberbürgermeister der Stadt Wiesloch, Franz Schaidhammer, die Teilnehmer im Rathaus. Am Samstag, 20. September 2014 halten Dipl.-Chem. Dr. Adolf Suchy sowie der Vizepräsident des Vereins, Dr. Fritz Schumann, Vorträge mit Bildpräsentation über das Leben und Wirken des Weinbaupioniers Johann Philipp Bronner (1792-1864). Nach dem Mittagessen folgt ein Besuch von Schloss Bruchsal, ehe ab 19:30 Uhr Jürgen Bender (Kellermeister, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des Winzerkellers Wiesloch) die traditionelle große, festliche Weinprobe im Minnesängersaal des BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel in Heidelberg-Wiesloch zelebriert.

Die Tagung endet am Sonntag, 21. September 2014 mit einem Besuch des historischen Gartenhauses Johann Philipp Bronners, sowie des Winzerkellers Wiesloch, wo ein kleiner Umtrunk die Teilnehmer nach der Führung verabschiedet. Die Teilnahmegebühr für alle Veranstaltungen beträgt für Nichtmitglieder € 195,00, wobei auch einzelne Tage gebucht werden können. Nähere Informationen finden Sie unter www.geschichte-des-weines.de. Interessierte wenden sich gerne an Eduard Merkle, Geschäftsführer des Vereins (Mail: eduard@merkle-bw.de), oder an den Pressereferenten (Martin Sachse-Weinert, Telefon: 0151/40162346).

Jetzt buchen zum Besten Preis Book Now
Können wir Ihnen weiterhelfen?
Hier geht's zum Livechat!