Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email! Telefon +49 (0) 6222 582-300 oder Mailen Sie uns!

Unsere Auszubildende, Katharina Schreivogl, ist die neue Lieblichkeit der KG Astoria Störche!

06.12.2013

Das BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel in Heidelberg-Wiesloch ist eine „Prinzessinnen- und Königinnen-Schmiede“.

Neben Gastrokönigin Valentina I haben wir eine neue Prinzessin aus dem Hause Schreivogl, Katharina II. In ihrer Freizeit kann man sie beim Karnevalsverein der KG Astoria Störche in Walldorf finden. Dort ist sie seit 14 Jahren als Tänzerin aktiv und in der diesjährigen Kampagne sogar die neue Lieblichkeit der KG Astoria Störche als „Katharina II“. Zweimal die Woche Training und Auftritte am Wochenende während der Faschingszeit, geben ihr den perfekten Ausgleich zum beruflichen Alltag. Als neue Lieblichkeit wird sie ihren Verein auf allen karnevalistischen Veranstaltungen repräsentieren.

Im Jahr 1955 entstand die Karnevalsgesellschaft Astoria Störche Walldorf. Die Vorstandschaft des Verkehrsvereins Walldorf hatte die Anregungen aus der Bevölkerung aufgegriffen, wie in vielen umliegenden Gemeinden in Walldorf richtigen Karneval zu feiern. Bisher wurden in der Fastnachtszeit von verschiedenen Vereinen Kappenabende und Maskenbälle veranstaltet. Im November 1955 traf man sich im Gasthaus “Zum Rodensteiner” mit Vertretern der meisten Walldorfer Vereine, um über die Realisierung des Walldorfer Karnevals zu beraten. Jakob Buhl machte den Vorschlag einen Elferrat als Unterabteilung des Verkehrsvereins zu gründen. Als Mitglieder in den ersten Elferrat wurden Jakob Buhl, Karl Schneider, Karl Reinle, Willi Kirn, Kurt Lauinger, Willi Müller, Rudolf Maier, Karl Herzog, August Schmittecker, Kurt Meisner und Walter Burkhardt berufen. Jakob Buhl wurde zum Sitzungspräsidenten ernannt. Daraufhin nahm die Geschichte des Walldorfer Karnevalsvereins seinen Lauf bis zum heutigen Tage.

 

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Hier geht's zum Livechat!