Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email! Telefon +49 (0) 6222 582-300 oder Mailen Sie uns!

Fotoausstellung „Portraits of a Soul“ von Richard Pillnick!

02.10.2012

Im BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel werden die MitarbeiterInnen mit der Fotoausstellung Portraits of a Soul gewürdigt. Anlässlich des 20jährigen Jubiläumsjahres war es der Geschäftsleitung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig, zu zeigen, dass in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, das Haus von den Menschen getragen wird, die es mit ihrer täglichen Arbeit beseelen, aber auch von den Gästen, die es besuchen und ihre eigene Essenz einbringen.
Viel zu selten lassen wir uns auf das Gesicht unseres Gegenübers ein. Ein allzu forschender Blick ist gesellschaftlich nicht akzeptiert und so verweilt unsere Aufmerksamkeit flüchtig und oberflächlich auf den Gesichtszügen unseres Gegenübers und beraubt uns der Möglichkeit, eine Person wirklich zu erfassen.
Die Faszination, die die „Portraits of a soul“ ausüben, ergibt sich aus der Möglichkeit, gefahrlos und ausführlich in ein Gesicht einzutauchen. Die Gesichter laden dazu ein, ganz genau hinzuschauen, zu erforschen, zu entdecken, zu interpretieren, zu fantasieren, sich unbeobachtet einem Gesicht hinzugeben und den Überraschungsmoment zu genießen, wenn sich Intimität einstellt und sich eine ganz persönliche Begegnung ergibt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich für die Fotografien zur Verfügung gestellt haben, befanden sich in ähnlichem Zwiespalt: von ihnen wurde gefordert, sich hinzugeben, zu riskieren, dass andere sie ungehemmt betrachten können, dass ihre Gesichter Spielraum lassen für subjektives und dass Unausgesprochenes preisgegeben wird. Die Ehrlichkeit, die sich durch das Wechselspiel von zeigen und betrachten ergibt, verändert den Blickwinkel, mit dem wir uns gegenseitig wahrnehmen und ist ein großes Geschenk. Die Bilder machen deutlich, wie wichtig es ist, die Menschen hinter anonymen Fassaden zu bemerken. Das Projekt “PALATIN – Portraits of a soul” findet seine Fortsetzung in einem Jahreskalender, in dem weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgebildet sein werden.

Richard Pilnick

88Der Fotograf Richard Pilnick ist fasziniert von Gesichtern. Um seiner Leidenschaft, der Portrait-Fotografie, nachgehen zu können, ließ er seine kommerzielle Kariere in New York und London hinter sich und fotografiert seither Menschen auf der ganzen Welt. Quer durch alle Kulturen öffnet ihm die Fotographie die Türen und erlaubt ihm, in dem Moment der absoluten Stille, ein Band zur Person zu knüpfen und die unausgesprochene Botschaft zu transportiert, die spontan sichtbar wird.

Richard Pilnick wurde 1981 in Nottingham, England, geboren. Er fotografiert analog auf einer 4 x 5 Wista, dem Nachbau einer historischen Kamera aus dem Beginn des vorigen Jahrhunderts. Die Fotos werden auf Platten aufgenommen, die anschließend in einem Speziallabor digital aufbereitet werden.

Portraits of a soul – unsere MitarbeiterInnen

525452

55

 

 

 

 

 

 

Unbenannt4174575

 

 

Können wir Ihnen weiterhelfen?
Hier geht's zum Livechat!